AllgemeinDaten & FaktenPolitikPopulärSoziales

914.000 Euro für Kinderhaus

Furth. Vor ziemlich genau einem Jahr war Spatenstich für das neue Kinderhaus in Furth. Der Freistaat unterstützt die große Investition der Gemeinde in Krippen- und Kindergartenplätze, wie Stimmkreisabgeordneter Helmut Radlmeier nach einem Gespräch mit Bayerns Sozialministerin Carolina Trautner (beide CSU) bekannt gibt.

„Mit 914.000 Euro fördert der Freistaat den Ersatzneubau des Kinderhauses in Furth“, teilt Helmut Radlmeier mit. Bereitgestellt werden die Gelder durch das 4. Sonderinvestitionsprogramm Kinderbetreuungsfinanzierung. „Der Ausbau der Kinderbetreuung in Bayern ist in dieser Dimension nur möglich, weil wir die bereitgestellten Bundesmittel mit eigenen Mitteln erhöht haben. Es freut mich, dass damit auch in Furth neue Krippen- und Kindergartenplätze geschaffen werden können“, so Radlmeier. Die vom Bund für Bayern zur Verfügung gestellten Gelder in Höhe von 178 Millionen Euro hat der Freistaat mit 417 Millionen Euro an Landesmitteln aufgestockt.

Im Rahmen des Förderprogramms wird die reguläre Förderung um bis zu 35 Prozentpunkten erhöht. Vor kurzem wurden ähnliche Baumaßnahmen in den Märkten Essenbach und Ergoldsbach gefördert. „Ich danke unserer Sozialministerin Carolina Trautner für ihren Einsatz. Die vom Sozialministerium und Landtag eingebrachten bzw. beschlossenen zusätzlichen Mittel werden, wie man nun auch in Furth sieht, bestens eingesetzt“, betont Radlmeier.

Sozialministerin Carolina Trautner erläutert dazu: „Mein Ziel ist es, dass die Familien in Bayern genau den Betreuungsplatz bekommen, den sie sich wünschen. Ich freue mich sehr, dass durch den Ersatzneubau eines Kindergartens und einer Krippe in Furth 41 neue Krippenplätze und 50 neue Kindergartenplätze entstehen“.

Mehr anzeigen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Consent Management mit Real Cookie Banner