AllgemeinDaten & FaktenGesundheit & MedizinLife StylePolitikPopulärPortraitSicherheitSozialesTermineWirtschaft und Unternehmen

7-Tage-Inzidenz zum dritten Mal in Folge über 200: Einzelhandel ab Montag nur noch für Warenabholung offen

Stadt Landshut

PRESSEMITTEILUNG 17.04.2021

Die 7-Tage-Inzidenz der Corona-Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner liegt am Samstag in der Stadt Landshut zum dritten Mal in Folge über dem Grenzwert von 200,0 – und zwar nach Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) bei exakt 252,0. Eine entsprechende amtliche Bekanntmachung wird die Stadt noch heute veröffentlichen. Damit treten gemäß der Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung weitere Verschärfungen in Kraft, die aber ausschließlich den Einzelhandel betreffen. Ab Montag dürfen alle Einzelhandelsgeschäfte im Stadtgebiet daher nur noch die Abholung vorbestellter Waren (System „Click&Collect“) anbieten; der bisher mögliche Einkauf mit vorheriger Terminvereinbarung (“Click&Meet”) und Vorlage eines negativen Corona-Tests ist nicht mehr gestattet. Von der Maßnahmenverschärfung ausgenommen ist nach wie vor der Lebensmittelhandel sowie Apotheken, Drogerien und weitere Geschäfte des täglichen Bedarfs.

Landkreis Landshut:

7-Tages-Inzidenz drei Tage über 200: Einschränkungen für Ladengeschäfte treten in Kraft 

Landkreis Landshut. Nach dem aktuellen Stand der in punkto 7-Tages-Inzidenz rechtsverbindlichen Veröffentlichungen des Robert-Koch-Instituts (RKI, Berlin) ist im Landkreis Landshut drei Tage in Folge der Inzidenzwert von 200 überschritten worden. Dies löst, wie der Landkreis Landshut auch in seinem Amtsblatt bekanntgibt, für die Geschäftswelt inzidenz-abhängige Rechtsfolgen aus. Sie gelten ab Montag, 19. März: Entsprechend der Vorschriften der Zwölften Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmen-Verordnung (12. BayIfSMV) dürfen Ladengeschäfte nicht geöffnet sein. 

Geöffnet sein dürfen aber folgende in der Verordnung aufgelistete Ausnahmen: Lebensmittelhandel inklusive Direktvermarktung, Lieferdienste, Getränkemärkte, Reformhäuser, Babyfachmärkte, Apotheken, Sanitätshäuser, Drogerien, Optiker, Hörgeräteakustiker, Tankstellen, Kfz-Werkstätten, Fahrradwerkstätten, Banken und Sparkassen, Versicherungsbüros, Pfandleihhäuser, Filialen des Brief- und Versandhandels, Reinigungen und Waschsalons, der Verkauf von Presseartikeln, Tierbedarf und Futtermitteln sowie der Großhandel. Im Übrigen ist Click&Collect inzidenz-unabhängig und ohne Vorlage eines negativen Testergebnisses möglich, das heißt: die Abholung von Waren bei einem Einzelhandelsgeschäft, die online bestellt worden sind.  

Das Amtsblatt 30/2021 des Landratsamts Landshut findet man auf der Internet-Seite des Landkreises Landshut unter https://www.landkreis-landshut.de/Landratsamt/Amtsblatt.aspx.

Mehr anzeigen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Consent Management mit Real Cookie Banner