Home Allgemein Ölspur beschäftigte die Landshuter Feuerwehr

Ölspur beschäftigte die Landshuter Feuerwehr

Eine längere Ölspur, die vermutlich durch einen Defekt an der Hydraulik eines LKW entstand, hat am frühen Freitagmorgen die Landshuter Feuerwehr gut 90 Minuten beschäftigt. Der LKW fuhr gegen 4:30 auf der B 299 von Vilsbiburg kommend stadteinwärts. Auf Höhe der Abfahrt Mühlhof bemerkte der Fahrer den Defekt und steuerte sein Fahrzeug in die dortige Ausfahrt. Durch die Einsatzkräfte wurde der verschmutzte Bereich der B 299 zunächst abgesichert und anschließend mit mehreren Säcken Ölbindemittel abgestreut und gereinigt. Nachdem die Arbeiten erledigt waren, wurde die Einsatzstelle an den Straßenbaulastträger übergeben. Wegen der morgendlichen Uhrzeit kam es zu keinen nennenswerten Verkehrsbehinderungen.

Bitte teilen