Home Allgemein 2. INFORMATIONSTAG DER HEIMATLANDWIRTE — Landwirtschaft selbst entdecken, erleben und verstehen

2. INFORMATIONSTAG DER HEIMATLANDWIRTE — Landwirtschaft selbst entdecken, erleben und verstehen

Landwirtschaft selbst entdecken, erleben und verstehen

2. Hofinformationstag der HeimatLandwirte zu moderner Lebensmittelproduktion und Tierhaltung

 

Die Initiative „HeimatLandwirte”, ein Zusammenschluss von über 100 Landwirten aus dem Raum Landshut, möchte über moderne und nachhaltige Landwirtschaft aufklären und veranstaltet am Sonntag den 18. Juni ihren 2. Hofinformationstag bei Familie Rieder in Furth bei Landshut.

Nachdem im letzten Jahr durch einen Schweinestall geführt wurde, können interessierte Besucher dieses Jahr einen Bullenmastbetrieb mit Kälberaufzucht und ca. 300 Mastplätzen erkunden. Darüber hinaus können sie sich an verschiedenen Informationsecken und – ständen über viele Themen der Landwirtschaft informieren und Ihre Fragen dazu stellen. Für den 2. Hofinformationstag der HeimatLandwirte am 18. Juni öffnet Familie Rieder in Furth um 10 Uhr ihre Hoftore. Ein Eröffnungsgrußwort sprechen unter anderem Landrat Peter Dreier und Bürgermeister Andreas Horsche. Danach startet ein abwechslungsreiches Programm.

In regelmäßigen Abständen führen die regionalen Ringberater Kinder und Erwachsene durch den Rindermaststall. In Gruppen von 15 bis 20 Personen können diese sich dann vor Ort mit eigenen Augen ein Bild davon machen, wie die Rinder untergebracht sind, was sie zu Fressen bekommen und wie ein moderner Stall aussieht. Sie können dazu all das fragen, was sie schon immer wissen wollten. „Es ist uns ein Herzensanliegen, den Menschen die heutige Landwirtschaft wieder näher zu bringen”, so Thomas Weigl, 1. Vorsitzender der HeimatLandwirte. Um an einer der Stallführungen teilnehmen zu können, muss man sich vorher beim Infostand der HeimatLandwirte anmelden.

Eine moderne vollautomatische Fütterungsanlage, Mähdrescher, Traktoren und verschiedene Anhänger zum Beispiel zur Gülleausbringung stehen für alle Technikbegeisterten bereit. Kleine Fahrzeugfans können sich auf einem Tretbulldog-Parcours vergnügen. Außerdem gibt es für Kinder eine Hüpfburg und vieles mehr.

Wer zwischendurch eine Pause braucht, der kann es sich auf einer Bierbank gemütlich machen und regionale Schmankerl genießen. Für die musikalische Umrahmung des Aktionstags sorgen die Dorfschmiedmusikanten aus Bruckberg.