Home Allgemein Seligenthalerinnen im Rathaus

Seligenthalerinnen im Rathaus

SchülerForum mit WS Seligenthal 2013

Im Bild v.l.: Stadtrat Klaus Pauli, OB Hans Rampf. Stadtrat Rudolf Schnur mit Herrn Friedl


Seligenthalerinnen unterwegs

Im Neuen Plenarsaal zu Gast

Im Rahmen eines einmal mehr vom Landshuter Umweltzentrum e.V. organisierten Schülerforums zu aktuellen

Sachthemen und getreu dem Motto

“Was ich schon immer mal den OB und die Stadträte fragen wollte” standen Oberbürgermeister Hans Rampf, sowie

die beiden Stadträte Klaus Pauli und Rudolf Schnur den drei AbschlussKlassen der Wirtschaftsschule Seligenthal

im Neuen Plenarsaal des Rathauses gerne Rede und Antwort.

Nach einer kurzen Begrüssung und Einweisung in den Plenarsaal durch den Vorsitzenden des Umweltzentrum und zugleich Stadtrates

Rudolf Schnur nahmen die 55 Schülerinnen dort Platz, wo sonst die 44 Stadträte die politischen Weichenstellungen der Stadtpolitik

maßgeblich mitbestimmen.

Das an dem Besuchstag dominierende Stadtthema war das .. Hochwasser und der für die Stadt ausgerufene Katastrophenfall” und so ging

der Oberbürgermeister einleitend auf die aktuelle Hochwasserlage der Stadt Landshut ein. Prompt reagierten die Schülerinnen mit Fragen,

wie: .,Hat der Ortsteil Mitterwöhr ausreichenden Hochwasserschutz?”

oder .. Warum wurde die Unterführung bei Löschenbrand absichtlich gefluteP”. Der OB und die Stadträte waren vom guten

Informationsstand, den die jungen .. Bürgerinnen” mitbrachten, sichtlich angetan.

Zustimmung fand bei den Stadträten, als eine Schülerin auf die missliche Situation der vielen weggeworfenen Zigaretten kippen in der

Altstadt zu sprechen kam. Aber auch Fragen zur aktuellen StadttheaterSituation, wie : .. Warum hat man die längst fällige und allen

bekannte Theatersanierung so sehr auf die lange Bank geschoben? oder eine Schülerin rechnete gar den drei Herren, die recht locker im

Stile einer Podiumsdiskussion vor den wissbegierigen Mädchen standen, vor, dass sich unter genannten Zahlen sehr wohl der Neubau

eines Theaters rentieren könne. Gelernt ist eben gelernt – und so verabschiedeten sich die mit den Antworten recht zufriedenen

Schülerinnen, die in wenigen Wochen ihre Abschlussprüfung schreiben, von einem sehr kurzweiligen Intermezzo im Rathaus

zu Landshut. Der OB und die beiden Stadträte bedankten sich herzlich bei den Schülerinnen und den zwei begleitenden Lehrkräften für

das gezeigte Interesse am Gemeinwohl und dem kurzweiligen Kennenlernen so mancher komplexen Thematik in der Stadtpolitik.

Wolfgang Friedl

Jahresbericht 2012/2013