Daten & FaktenGesundheit & MedizinPolitikReisenSicherheitSportWirtschaft und Unternehmen

Vereinzelte Corona-Neuinfektionen gemeldet

Zehn Neuinfektionen über das Wochenende festgestellt – aktuell keine größeren Ausbruchsherde

Wenig Änderung im regionalen Corona-Infektionsgeschehen im Raum Landshut: Zehn Neuinfektionen wurden dem Staatlichen Gesundheitsamt seit Freitag gemeldet, was sich auch in den aktuellen 7-Tages-Inzidenzen wiederspiegelt. Das Robert-Koch-Institut weist diesen Wert für die Stadt Landshut heute mit 9,5 aus (unverändert zum Freitag), im Landkreis ist die Inzidenz auf 8,1 gefallen. Beide Inzidenzen liegen unter dem bayernweiten bzw. bundesweiten Durchschnitt.

Größere lokale Ausbruchsgeschehen sind aktuell nicht bekannt: Derzeit verwaltet das Gesundheitsamt 53 aktive Fälle (+ 2). Die Neuinfektionen werden meist im Familienkreis oder im privaten Umfeld festgestellt. Die Betroffenen zeigen meist nur leichte Symptome. Dies zeigt sich auch in den Akutkliniken in der Region, wo sich weiterhin keine nachweislich Covid-positiven Personen in Behandlung befinden.

Seit Pandemiebeginn wurde bei 12 193 Bürgerinnen und Bürger der Region Landshut das Corona-Virus festgestellt, wovon 11 855 die häusliche Quarantäne bereits wieder verlassen konnten (+ 8). 285 Personen sind im Zusammenhang mit dem Virus verstorben – seit einigen Wochen wurde hier kein neuer Todesfall gemeldet (Stand: 26. Juli 2021). 

Mehr anzeigen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Consent Management mit Real Cookie Banner