AllgemeinDaten & FaktenGesundheit & MedizinPolizeiinspektion LandshutPolizeiinspektion RottenburgPolizeiinspektion VilsbiburgPortraitSicherheitSozialesVerkehr

Verdächtige Wahrnehmung alarmiert Hubschrauber – Fußgänger bei Verkehrsunfall leicht verletzt

Pressebericht der Polizeiinspektion Landshut, Dienstag, 16. März 2021

Stadtgebiet Landshut

Fußgänger bei Verkehrsunfall leicht verletzt

LANDSHUT. Am Montag, gegen 16.50 Uhr, befuhr ein 43-jähriger Autofahrer die Wittstraße, auf der rechten Fahrspur, in Richtung Kupfereck. Auf Höhe einer Tankstelle stockte der Verkehr stellenweise und ein 23-jähriger Landshuter, der auf einer Verkehrsinsel in der Mitte der Fahrbahn stand, wollte die Wittstraße zu Fuß überqueren, um auf die Grieserwiese zu kommen. Der 43-jährige Autofahrer konnte den Fußgänger allerdings wegen eines größeren Fahrzeuges auf der linken Fahrspur neben sich nicht sehen und stieß mit diesem zusammen. Der 23-jährige wurde beim Unfall leicht verletzt und musste in ein Landshuter Krankenhaus gebracht werden. An dem Pkw entstand ein Sachschaden im vierstelligen Eurobereich, der Autofahrer blieb unverletzt. 

Landkreisgebiet Landshut

Verdächtige Wahrnehmung alarmiert Hubschrauber

BRUCKBERG/LKR. LANDSHUT. Am Dienstag, gegen 01.00 Uhr, wurden die Einsatzkräfte nach Unterlenghart gerufen, da ein Anwohner eines freistehenden Einfamilienhauses einen Unbekannten im Anwesen festgestellt hatte. Auf Ansprache flüchtete der Unbekannte. Durch die Polizeiinspektion Landshut wurden sofort Fahndungsmaßnahmen eingeleitet, in die auch ein Polizeihubschrauber mit eingebunden war. Die Absuche nach dem Verdächtigen verlief allerdings ohne Erfolg. Der Unbekannte war etwa 180 cm groß, etwa 45 Jahre alt, kräftig gebaut, trug eine Militärjacke und eine dunkle Hose. Wer hat hier verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Hinweise bitte an die Polizei Landshut unter Telefon 0871/9252-0.

Pressemeldung der PI Rottenburg vom 16.03.2021

Seitenspiegel entwendet

Rottenburg (Lkrs. Landshut). In der Nacht von Sonntag auf Montag demontierte und entwendete ein bislang Unbekannter mehrere Seitenspiegel von Pkw.

In besagter Nacht wurden an drei Fahrzeugen, die vor einer Autowerkstatt in der Max-von-Müller-Straße bzw. der Volksbadstraße abgestellt waren je beide Außenspiegel entwendet.

Der Sachschaden wird im vierstelligen Bereich beziffert.

Die Ermittlungen wurden aufgenommen, die Polizei Rottenburg bittet um sachdienliche Hinweise unter 08781 94140.

Vollsperrung nach Verkehrsunfall

Rottenburg (Lkrs. Landshut). Nach einem Verkehrsunfall auf der LA 37 war diese über längere Zeit vollständig gesperrt.

Auslöser für den Unfall war das Überholmanöver eines 46-jährigen Rottenburgers. Dieser befuhr die Strecke von Rottenburg Richtung Andermannsdorf. Als er ansetzte, einen vor ihm fahrenden Lkw zu überholen, übersah er im Gegenverkehr eine 34-jährige Essenbacherin. Die Fahrzeuge kollidierten im Frontbereich.

Durch den Zusammenstoß wurde die Fahrerin leicht verletzt, an den beiden Pkw entstand jeweils Totalschaden.

Der überholte Lkw kam hierdurch von der Fahrbahn ab und musste mittels Kran aus dem Straßengraben geborgen werden. Hierfür war die Sperrung der Fahrbahn notwendig.

Polizeiinspektion Vilsbiburg

Pressebericht vom Dienstag, 16. März 2021

Unfallflucht

GEISENHAUSEN; LKRS. LANDSHUT. Unfallflüchtiger mit Hilfe aufmerksamer Zeugen ermittelt

Am Montag, den 15.03.2021, gegen 12.05 Uhr ereignete sich in der Hauptstraße auf dem Parkplatz eines Getränkemarktes ein Verkehrsunfall. Ein 65-jähriger Fahrzeuglenker fuhr mit seinem Pkw gegen ein geparktes Fahrzeug und verursachte einen Sachschaden von 500 Euro. Er entfernte sich von der Unfallörtlichkeit, ohne seinen Pflichten als Unfallverursacher nachzukommen. Gleich zwei aufmerksame Bürger beobachteten den Unfall und teilten dies der Polizeiinspektion Vilsbiburg mit. Mit ihrer Hilfe konnte der Flüchtige ausfindig gemacht werden. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Unfallflucht.

Pkw erfasst Fußgänger

GEISENHAUSEN; LKRS. LANDSHUT. Kontrolle über das Fahrzeug verloren.

Am Dienstag, den 16.03.2021, gegen 06.40 Uhr, kam es zu einem Verkehrsunfall auf der Kreisstr. LA 8 kurz vor Gallersgrub. Ein 27-jähriger Pkw-Fahrer, welcher Richtung Velden unterwegs war, verlor in der dortigen Rechtskurve die Kontrolle über sein Fahrzeug und erfasste hierbei eine Fußgängerin. Diese wurde durch den Aufprall über die Leitplanke in den dortigen Graben geschleudert.  Die 38-Jährige wurde hierbei verletzt und musste mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus verbracht werden.  Zur Unfallzeit herrschte leichter Schneefall und die Fahrbahn war bedeckt. Trotz dieser Umstände war der Pkw-Fahrer nur mit  Sommerreifen unterwegs. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung im Straßenverkehr.

Foto: Klartext.LA

Mehr anzeigen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Consent Management mit Real Cookie Banner