AllgemeinDaten & FaktenGesundheit & MedizinPolizeiinspektion VilsbiburgPortraitSicherheitSozialesVerkehrWirtschaft und Unternehmen

Trunkenheitsfahrt verhindert – Ausgangssperre missachtet – Telefonleitung abgerissen

Polizeiinspektion Vilsbiburg, Pressebericht vom Sonntag, 13. Dezember 2020

Telefonleitung abgerissen

VILSBIBURG, LKRS. LANDSHUT. Abriss der Telefonleitung bei landwirtschaftlichen Arbeiten.

Am Samstag, den 12.12.2020, gegen 14.30 Uhr, riss ein Landwirt im Rahmen seiner landwirtschaftlichen Arbeiten mit seinem Arbeitsgerät eine Telefonleitung aus dem Ackerboden und trennte es ab. Der Ortsteil Frauensattling war aufgrund dessen mehrere Stunden ohne Telefonanschluss.

Trunkenheitsfahrt verhindert – Ausgangssperre missachtet

GEISENHAUSEN, LKRS. LANDSHUT. Polizei verhindert Fahrt unter Alkoholeinfluss. Herrschende Ausgangssperre wurde missachtet.

Am Samstag, den 12.12.2020, gegen 22.10 Uhr, wurde durch eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Vilsbiburg ein Auto in der Lorenzstraße festgestellt, in welchem sich augenscheinlich Personen befanden. Um die Einhaltung der geltenden Coronvorschriften zu überprüfen, wurde eine Kontrolle des betreffenden Pkw samt Insassen durchgeführt. Dabei konnten eine 25jährige sowie eine 23jährige Frau im Inneren angetroffen werden. Diese konsumierten, im Auto sitzend, Alkohol. Die Ältere gab während der Kontrolle an, noch am selbigen Tag, die Heimfahrt antreten zu wollen. Aufgrund des vorausgegangenen Alkoholkonsums, wurde ein Atemalkoholtest durchgeführt, um die Fahrtüchtigkeit der Frau zu überprüfen. Dieser ergab einen Alkoholisierungsgrad, der deutlich über dem zulässigen Wert lag. Um sicherzustellen, dass die Fahrerin nicht doch noch die Fahrt antritt, wurde der Fahrzeugschlüssel von den Polizisten einbehalten. Damit ersparte sie sich viel Geld und mindestens einen Monat Fahrverbot. Beide müssen allerdings trotzdem mit einem Bußgeld rechnen, da sie sich ohne triftigen Grund während der nächtlichen Ausgangssperre außerhalb ihrer Wohnung aufhielten.

Betrunkener Fußgänger missachtet Ausgangssperre

VILSBIBURG, LKRS. LANDSHUT. Betrunkener Mann hält sich ohne triftigen Grund zur Nachtzeit außerhalb seiner Wohnung auf. Am Sonntag, 13.12.2020, um 00.53 Uhr, fiel Polizeibeamten der Polizeiinspektion Vilsbiburg in der Schachtenstraße ein offensichtlich stark alkoholisierter, trokelnder Mann auf dem Gehweg auf. Bei der anschließenden Kontrolle des 45 Jährigen konnte dieser keinen triftigen Grund für den Aufenthalt außerhalb seiner Wohnung trotz geltender Ausgangssperre nennen. Er muss nun mit einem entsprechenden Bußgeldbescheid durch das Landratsamt Landshut rechnen.

Foto: Klartext.LA

Mehr anzeigen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Consent Management mit Real Cookie Banner