Gesundheit & MedizinSicherheitSozialesWirtschaft und Unternehmen

Spende für Frauen und Kinder in Not

Virtuelle Spendenübergabe: Angelika Hirsch, Armin Bardelle und Gabriele Unverdorben (von links)
Foto: Stadtwerke Landshut

Weihnachtspende der Stadtwerke für AWO- und Caritas-Frauenhaus

Weihnachten ist Zeit der Besinnlichkeit und Nächstenliebe. Jedes Jahr spenden die Stadtwerke in der Adventszeit an eine gemeinnützige Organisation oder einen Verein. In diesem Jahr erhalten die beiden Landshuter Frauenhäuser der AWO und der Caritas je 1.000 Euro. In diesem Jahr fand die Spendenübergabe virtuell statt. „Wir möchten mit der Spende einen kleinen Beitrag leisten, dass Frauen und Kindern in einer Notlage schnell geholfen werden kann“, sagt Werkleiter Armin Bardelle. Das scheint gerade für das Jahr 2020 ein treffender Gedanke gewesen zu sein. „Die Beratungsnachfrage in Zeiten des Lockdowns ist schon höher geworden“, berichtet Angelika Hirsch, Leiterin des AWO-Frauenhauses, während einer gemeinsamen Telefonkonferenz anlässlich der Spende. Gabriele Unverdorben, Leiterin des Caritas-Frauenhauses, ergänzt: „Vor allem die Nachbetreuung von ehemaligen Bewohnerinnen des Frauenhauses ist höher geworden. Zusätzlich fallen wegen Corona unsere Gruppenangebote weg, sodass wir mehr Einzelberatung anbieten.“

Die beiden Institutionen unterstützen sich auch gegenseitig und arbeiten sogar in vielen Fällen zusammen. Zum Beispiel wird das Notruftelefon gemeinsam betrieben. Es ist 24 Stunden an 365 Tagen durchgehend erreichbar. Das Einzugsgebiet erstreckt sich von Stadt und Landkreis Landshut über den Landkreis Dingolfing-Landau bis ins Rottal.

Für Frauen, die sich unsicher sind, ob sie sich Unterstützung holen sollen, hat Angelika Hirsch einen eindeutigen Rat: „In jedem Fall einfach mal bei uns anrufen. Wir schauen, was die Frau braucht und können gegebenenfalls auch andere Beratungsstellen hinzuziehen.“ Bis zum Frühjahr 2021 soll auch das Online-Beratungsangebot ausgebaut sein.

Frauen, die von Häuslicher Gewalt betroffen sind und alle Personen, die Anliegen oder Fragen zum Thema Beziehungsgewalt haben oder Informationen über Schutzmaßnahmen benötigen können sich an das AWO-Frauenhaus (Telefon 0871/921044) und das Caritas-Frauenhaus (Telefon 0871/274900) wenden.

Mehr anzeigen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Consent Management mit Real Cookie Banner