Gesundheit & MedizinSozialesSportWirtschaft und Unternehmen

Spende für die Nachwuchsarbeit der „Junior Baskets“.

v.l.: Hermann Mayr (Sparkasse Landshut), Michael Lenk, Daniela Stadler, Anja Kotitschke, Sandra Fertl vom Förderverein Junior Baskets Vilsbiburg e.V. und Christian Gallwitz (Sparkasse Landshut).

Vilsbiburg. Auch in der aktuell schwierigen Zeit sucht der Förderverein Junior Baskets nach Möglichkeiten, der Jugend attraktive Angebote zu bieten, um sie für den Sport zu begeistern. Konnten doch gerade sportliche Aktivitäten in den letzten Monaten von den Vereinen nicht angeboten werden.

Der Förderverein ist bereits in konkreten Überlegungen, wie der sportliche Neustart für die Jugend gestaltet werden kann. Damit dies gut gelingt, übergaben Vorstandsmitglied Christian Gallwitz und Regionaldirektor Hermann Mayr von der Sparkasse Landshut vor einigen Tagen eine Spende in Höhe von 1.000 € aus dem Reinertrag der bayerischen Gewinnsparlotterie „Sparkassen-PS-Sparen und Gewinnen“ an den Präsidenten des Fördervereins, Michael Lenk.

Lenk erläuterte bei seinen Dankesworten, dass die Wiederaufnahme der sportlichen Angebote sehr wichtig ist, um Jugendliche an den Sport heranzuführen und ihnen einen Ausgleich zu bieten: „Das ist in diesem Jahr von noch größerer Bedeutung als in der Vergangenheit. Wir wollen Sport und Teamgeist fördern. Das ist für die Gesellschaft wichtig. Auch das beliebte Sommercamp prüfen wir. Selbstverständlich werden alle Aktivitäten Corona-konform durchgeführt.“

Christian Gallwitz und Hermann Mayr freuten sich über das Engagement des Vereins. „Wir sind sicher, dass dieser Betrag gut angelegt ist. Vielleicht gelingt es dem Verein, nicht nur Freude an sportlicher Betätigung auszulösen, sondern auch Nachwuchstalente zu finden und zu fördern.“ schloss Gallwitz seine Ausführungen.

Mehr anzeigen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Consent Management mit Real Cookie Banner