AllgemeinDaten & FaktenGesundheit & MedizinLife StylePolizeiinspektion LandshutPolizeiinspektion RottenburgPortraitSicherheitSozialesVerkehrWirtschaft und Unternehmen

Polizeiberichte aus Landshut und Rottenburg an der Laaber

Pressebericht der Polizeiinspektion Landshut, Freitag, 4. Juni 2021

Stadtgebiet Landshut 

1.    Geparkten Pkw angefahren und geflüchtet

LANDSHUT. Am Donnerstag, zwischen 13.00 Uhr und 17.25 Uhr, wurde in Frauenberg, auf dem Parkplatz Gretlmühle, ein geparkter weißer Pkw, Audi, von einem Unbekannten an der Stoßstange und am Seitenteil hinten links angefahren und beschädigt. Es entstand ein Sachschaden im vierstelligen Eurobereich. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne seine Personalien zu hinterlassen oder die Polizei zu verständigen. Wer hat den Unfall beobachtet oder kann sachdienliche Hinweise geben? Bitte an die Polizei Landshut unter Telefon 0871/9252-0.

2.    Kind bei Verkehrsunfall leicht verletzt

LANDSHUT. Am Donnerstag, gegen 14.30 Uhr, befuhr ein 34-Jähriger mit seinem Pkw die Podewilsstraße, als auf Höhe der Gestütstraße plötzlich ein 6-Jähriger Junge über die Straße lief und von dem Pkw erfasst wurde. Der 6-Jährige wurde zu Boden geschleudert und glücklicherweise nur leicht verletzt. Er kam in ein Landshuter Krankenhaus. Die genauen Umstände, warum der Junge über die Straße gelaufen ist, werden derzeit noch ermittelt. Am Pkw entstand ein Sachschaden im vierstelligen Eurobereich. 

Pressemeldung der PI Rottenburg vom 04.06.2021

Verkehrsunfall mit Flucht

Pfeffenhausen (Lkrs. Landshut). Zwischen 02.06. und 03.06. wurde in der Gerhart-Hauptmann-Straße das Einfahrtstor eines Anwohners beschädigt. Ein bislang unbekannter Täter hatte dies offenbar angefahren und den Schaden nicht gemeldet. Der Schaden am Tor beläuft sich auf einen zwei- bis dreistelligen Betrag. Die Polizei Rottenburg bittet um sachdienliche Hinweise unter 08781/94140

Pkw in Einfahrt verkratzt

Rottenburg a.d.L. (Lkrs. Landshut). Zwischen 29.05. und 03.06. wurde in der Frühlingstraße ein Pkw verkratzt.

Der Pkw war in der Einfahrt des Geschädigten geparkt. Im benannten Zeitraum entstanden entlang des Pkw diverse Kratzer, ob diese mutwillig oder unabsichtlich durch Passanten verursacht wurden, steht derzeit nicht fest. Der Schaden liegt im mittleren dreistelligen Bereich.

Die Polizei Rottenburg bittet um sachdienliche Hinweise unter 08781/94140

Einbruch in Geräteschuppen

Rottenburg a.d.L., Oberroning (Lkrs. Landshut). Im Zeitraum zwischen 1.5.2021 und 03.06.2021 wurde in einen Schuppen der Mittelschule Oberroning eingebrochen.

Ein oder mehrere unbekannte Täter hatten sich zu dem Schuppen Zugang verschafft, indem sie die Bretter von der Tür entfernten.

Die Motivation hinter dem Einbruch ist derzeit noch fraglich, ob Gegenstände aus besagtem Schuppen entwendet wurden, ist nicht ersichtlich. Der Schaden am Schuppen liegt im mittleren dreistelligen Bereich.

Die Polizei Rottenburg bittet um sachdienliche Hinweise unter 08781/94140

Motorradfahrer bei Sturz verletzt

Weihmichl (Lkrs. Landshut). Am Donnerstag, 03.06.2021, kam es um 12:00 Uhr zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein 23-jähriger Motorradfahrer verletzt wurde.

Der Unfall ereignete sich auf der Kreisstraße zwischen Weihmichl und Ebensland. Aus bislang unbekannten Gründen kam der Motorradfahrer alleinbeteiligt nach links von der Fahrbahn ab.

Der Fahrer wurde bei dem Sturz verletzt und mit dem Krankenwagen ins Krankenhaus gebracht, am Motorrad entstand Sachschaden.

Durch den Unfall wurde kein Weiterer gefährdet oder geschädigt.

Pkw verkratzt

Rottenburg a.d.L. Inkofen (Lkrs. Landshut). Zwischen 02.06. und 03.06. wurde ein Pkw auf einem Firmengelände erheblich beschädigt.

Über die gesamte Fahrzeuglänge wurde der Pkw auf der rechten Fahrzeugseite von einem bislang unbekannten Täter mutwillig zerkratzt.

Dabei entstand Sachschaden im mittleren 4-stelligen Bereich.

Die Polizei Rottenburg bittet um sachdienliche Hinweise unter 08781/94140

Spaziergang löst Großeinsatz aus

Rottenburg a.d.L. (Lkrs. Landshut). 03.06.2021, 13 Uhr: Vermisster Spaziergänger sorgt für Aufruhr.

Weil der ältere Herr von seinem Spaziergang im Wald nicht zurückkehrte, machten sich die Angehörigen Sorgen. Und alarmierten die Polizei.

Für gewöhnlich spaziere der Vater nur eine bis maximal 2 Stunden. Als er nach 4 Stunden noch nicht zurück war, befürchteten die Angehörigen, dem Mann könnte etwas zugestoßen sein.

Nach langer intensiver Suche durch etliche Polizeistreifen, inklusive Polizeihubschrauber und -motorräder, und mit tatkräftiger Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehr und einiger Passanten, konnte der Senior in einem Wald nahe Rottenburg aufgefunden werden.

Der Herr ist wohlauf. Nachdem er sich verlaufen hatte, legte er ein Schläfchen im Schatten der Bäume ein, in dem Vertrauen, dass man ihn finden und sich um ihn kümmern würde. Die Strategie ging auf.

Die Polizei Rottenburg bedankt sich für die schnelle Unterstützung durch die Feuerwehr und die Hilfsbereitschaft der Passanten, die maßgeblich zum Erfolg beigetragen haben.

Mehr anzeigen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Consent Management mit Real Cookie Banner