Gesundheit & MedizinSicherheitWirtschaft und Unternehmen

Patientenbesuch mit Ausnahmegenehmigung

Antragsformular für die Krankenhäuser Landshut-Achdorf und Vilsbiburg online verfügbar

Landkreis Landshut. Zum Schutz von Patienten und Mitarbeitern sind in der derzeitigen Pandemie-Situation keine Besucher in den Häusern der LAKUMED Kliniken erlaubt. Ausnahmen gelten für die Geburtskliniken sowie in besonders gelagerten Fällen, beispielsweise bei schwerkranken Patienten, die sich über längere Zeit in stationärer Behandlung befinden.

Ab sofort steht auf der Internetseite der LAKUMED Kliniken (www.lakumed.de/coronavirus) das Formular „Ausnahmegenehmigung zum Besuch eines Patienten“ zur Verfügung. Dieses gilt für das Krankenhaus Landshut-Achdorf und das Krankenhaus Vilsbiburg. Angehörige können das Formular herunterladen, ausfüllen, per Mail oder Post zurückschicken und erhalten anschließend telefonisch Rückmeldung, ob der Antrag nach der Prüfung durch den zuständigen Chefarzt genehmigt wurde. Angehörige mit Ausnahmegenehmigung müssen an der Screening-Stelle einen gültigen amtlichen Lichtbildausweis vorzeigen.

„Auch wenn der Schutz unserer Mitarbeiter und der uns anvertrauten Patienten höchste Priorität haben, darf in der Corona-Pandemie die Menschlichkeit nicht verloren gehen“, sagt Jakob Fuchs, geschäftsführender Vorstandsvorsitzender der LAKUMED Kliniken. „Daher möchten wir mit diesem einheitlichen Antragssystem schwerkranken Menschen und Patienten, die sehr lange Zeit in stationärer Behandlung sind, einen Besuch durch einen Verwandten oder Freund ermöglichen und damit trotz der schwierigen Situation einen Beitrag zum Wohlbefinden leisten.“

Für einen Besuch in den Geburtskliniken muss kein Antrag gestellt werden. Hier gilt weiterhin, dass jede Frau von einer Person, die für den gesamten Aufenthalt benannt wird, täglich für maximal eine Stunde Besuch erhalten darf.

Mehr anzeigen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Consent Management mit Real Cookie Banner