Daten & FaktenGesundheit & MedizinPolitikSicherheitSozialesWirtschaft und Unternehmen

Pandemie: Kaum Veränderungen zum Vortag

Landkreis Landshut. Bei der Corona-Pandemie-Lage in der Region Landshut hat es von Donnerstag auf Freitag kaum Veränderungen gegeben – außer einigen, zum Glück nur leichten Tendenzen nach oben. Die Zahl der Personen mit Wohnsitz im Landkreis oder der Stadt Landshut, die sich seit Beginn der Pandemie im März letzten Jahres mit dem Corona-Virus infiziert haben, ist um 42 Fälle und damit auf inzwischen 8443 Menschen gestiegen. 491 aktive Fälle (Infektionen) hat das Gesundheitsamt am Landratsamt Landshut am Freitag (früher Nachmittag) in der Region registriert (ein Plus von 14 gegenüber dem Vortag.).

Die 7-Tagesinzidenz beträgt aktuell 135 für den Landkreis (Vortag: 136), für die kreisfreie Stadt Landshut 148 (Vortag: 144). 7702 Personen sind seit März 2020 nach einer Covid-Infektion genesen (plus 28 gegenüber Vortag), 250 Menschen sind im Zusammenhang mit einer solchen Infektion gestorben (Zahl unverändert).

Aktuell werden in den drei Akut-Krankenhäusern der Region Landshut (Klinikum Landshut und die beiden Landkreis-Kliniken Landshut-Achdorf und Vilsbiburg) folgende Zahl von Personen wegen einer Corona-Infektion behandelt: 21 Personen auf Normalstationen (minus 1 gegenüber Vortag) und neun Personen (ebenfalls eine weniger als am Vortag) auf den Intensiv-Stationen. Wegen der anhaltend hohen 7-Tages-Inzidenzen weit über 100 in Stadt und Landkreis Landshut ist von den Behörden für die kommende Schulwoche wieder weitgehend Distanz-Unterricht angeordnet worden (siehe dazu eine weitere, heute verbreitete Pressemitteilung des Landkreises Landshut).  

Mehr anzeigen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Consent Management mit Real Cookie Banner