Gesundheit & MedizinLife StylePopulärPortraitSozialesUmwelt & Energie

Ostereier natürlich färben

Landshut. Ob hartgekochtes Hühnerei oder Ei aus Schokolade – ein Osterfest ohne Eier ist wohl kaum vorstellbar. Mehr als die Hälfte aller Deutschen färben oder bemalen zu Ostern Eier laut einer Statista-Umfrage aus 2018. Viele Eltern verzieren sie mit ihren Kindern und verstecken sie anschließend in der Wohnung oder im Garten.  

Naturfarben gut für Gesundheit und Umwelt

Besonders Kinder haben Freude an bunten Eiern. Das gemeinsame Anmalen gehört für viele Familien daher zum Osterfest dazu. Das geht mit gekauften Ostereier-Farben. Diese dürfen nur für Lebensmittel zugelassene Farbstoffe enthalten. Allerdings sollte man trotzdem vorsichtig sein, da diese bei empfindlichen Menschen Asthma oder Allergien auslösen können. Gut für die Gesundheit und auch für die Umwelt ist das Einfärben mit Naturmaterialien. Die Pflanzenwelt hat so einiges zu bieten: Für Lila eignen sich zum Beispiel Heidelbeeren und für Grün Spinat. Eine rote Farbe erhält man durch Rote Bete und Kurkuma verleiht Eiern ein goldgelbes Äußeres. Die Pflanzenteile am besten erst abkochen und Eier anschließend circa zehn Minuten im abgeseihten Sud hart kochen und Farbe annehmen lassen. Für mehr Haftung kann man die Eier vorher noch mit Essig einreiben.

Quelle: AOK Bayern – Direktion Landshut-Kelheim

Mehr anzeigen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Consent Management mit Real Cookie Banner