AllgemeinDaten & FaktenLife StylePopulärPortraitSozialesSportTermineWirtschaft und Unternehmen

Marcus Power hält dem EVL die Treue


Vertragsunterzeichnung mit (von links) Axel Kammerer (Sportlicher Leiter EV Landshut), Marcus Power und Cheftrainer Leif Carlsson (Foto: EV Landshut)

PM 5. April 2021
Der kanadische Offensiv-Allrounder verlängert in Landshut um ein Jahr
Das ist das perfekte Ostergeschenk für alle EVL-Fans! Torjäger Marcus Power steht auch in der kommenden DEL2-Saison für den niederbayerischen Traditionsverein auf dem Eis! Das hat EVL-Cheftrainer Leif Carlsson bei der Pressekonferenz nach dem 8:2-Triumph der Landshuter über die Bayreuth Tigers bekanntgegeben. Der 27-jährige Kanadier hat seinen Vertrag am Landshuter Gutenbergweg um eine weitere Spielzeit bis zum Sommer 2022 verlängert.
An der Seite seines Landsmanns Zach O´Brien konnte Power nach dem Wechsel von den Newfoundland Growlers in seiner Debütsaison in Deutschland voll überzeugen. In bisher 47 DEL2-Spielen für den EVL sammelte der schnelle und technisch versierte Angreifer 69 Scorerpunkte (29 Tore/40 Assists) und erzielte die beste Bilanz seiner Profi-Karriere. In der DEL2-Scoringliste belegt der aus St.John´s stammende Linksschütze den siebten Platz. (Stand: 5. April 2021)
„Die Vertragsverlängerung von Marcus ist die logische Folge seiner bärenstarken Saison. Er ist in dieser Liga eine echte Hausnummer geworden und es freut mich sehr, dass wir ihn halten konnten. Marcus fühlt sich in Landshut wirklich wohl. Aber entscheidend für die Verpflichtung waren natürlich auch die sportlichen Perspektiven, die wir ihm bieten konnten. Wir werden ihm auch in der kommenden Saison gute Mitspieler zur Seite stellen können“, erläutert Axel Kammerer, der sportliche Leiter des EV Landshut die Vertragsverlängerung.
„Wir wollten Marcus unbedingt behalten. Das ist eine wirklich gute Nachricht für uns und hoffentlich auch für unsere Fans. Er ist ein guter Charakter in der Kabine und spielt dazu noch richtig gutes Eishockey“, sagt EVL-Cheftrainer Leif Carlsson.
„Marcus wurde nicht nur dank seines kongenialen Partners Zach O´Brien zu einem absoluten Führungsspieler. Er hat konstant seine Leistungen abgerufen und es sich deshalb verdient, dass er auch einzeln bewertet wird. Auch in der kommenden wird Marcus eine der Führungsfiguren unserer Mannschaft sein. Außerdem fiebert er natürlich darauf hin, seine Qualitäten endlich auch in einem vollen Stadion zeigen zu können“, fügt EVL-Spielbetrieb-GmbH-Geschäftsführer Ralf Hantschke hinzu.

Mehr anzeigen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Consent Management mit Real Cookie Banner