Home Allgemein JUGENDSCHUTZ AUF DEM PRÜFSTAND — Kreisjugendamt kontrolliert durch Jugendschutzkäufe

JUGENDSCHUTZ AUF DEM PRÜFSTAND — Kreisjugendamt kontrolliert durch Jugendschutzkäufe

Jugendschutz auf dem Prüfstand

Kreisjugendamt kontrolliert durch Jugendschutzkäufe

 

Die Einhaltung des Jugendschutzgesetzes steht im Mittelpunkt einer Aktion des Kreisjugendamtes des Landkreises Landshut, das in der kommenden Woche stichprobenartig prüft, ob Minderjährige im Landkreis Landshut an Alkohol und Tabak gelangen können.

 

In Zusammenarbeit mit den örtlichen Polizeiinspektionen werden Jugendliche verteilt über den ganzen Landkreis versuchen, in Supermärkten und Tankstellen Spirituosen, Biere oder Zigaretten zu kaufen. Gemäß dem Jugendschutzgesetz darf Bier an Jugendliche ab 16 Jahren abgegeben werden, Branntweine, Liköre oder auch Alcopops erst ab 18 Jahren. Das Rauchen in der Öffentlichkeit ist Minderjährigen untersagt, auch der Kauf von Tabakwaren ist erst ab 18 Jahren gestattet.

 

Das Kreisjugendamt appelliert an Gaststättenbesitzer, Supermarkt- und Tankstellenbetreiber, unbedingt den Jugendschutz zu beachten und so ihrer Verantwortung gegenüber den Heranwachsenden nachzukommen.

 

Foto: lodermeier