AllgemeinDaten & FaktenGeschichtePolitikPortraitSozialesTermine

In Zukunft von Vorteil für Landshut

Pressemitteilung 11/2020

„In Zukunft von Vorteil für Landshut“ – CSU-
Vorsitzender Dr. Thomas Haslinger auf dem ersten
Digitalen Deutschlandtag erneut in den Bundesvorstand der Jungen Union gewählt

Als erster Niederbayer seit über 30 Jahren und als erster Landshuter überhaupt gehört der Kreisvorsitzende der Landshuter CSU, Dr. Thomas Haslinger, seit 2018 dem Bundesvorstand der Jungen Union Deutschlands an. Damit ist er Teil des höchsten Gremiums der über 110.000 Mitglieder starken Nachwuchsorganisation von CDU und CSU.

Der für 2020 geplante Deutschlandtag mit Neuwahlen in Vechta musste wegen der aktuellen bundesweiten Corona-Situation abgesagt werden. Stattdessen führte die Junge Union als erste politische Organisation sowohl ihren Parteitag als auch die Wahlen komplett digital durch. Haslinger wurde dabei im Amt bestätigt und gehört dem Vorstand erneut für zwei weitere Jahre an. JU-Kreisvorsitzender Ludwig Schnur freut sich für seinen politischen Weggefährten: „Das ist erneut ein riesen Erfolg für Landshut und gut für unser bundesweites Netzwerk. Aus dem Bundesvorstand der Jungen Union gehen regelmäßig die Ministerpräsidenten und Bundesminister der CDU hervor. Das kann in Zukunft für Landshut nur von Vorteil sein.“

Der 34-jährige Haslinger zeigte sich ebenso zufrieden: „Als Krönung der Laufbahn in der Jungen Union für dann insgesamt vier Jahre dem Bundesvorstand angehören zu dürfen erfüllt mich mit Dankbarkeit. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit den zukünftigen führenden Köpfen unserer Parteien.“ Haslinger gilt als Vertrauter des Bundesvorsitzenden Tilman Kuban. Sein gutes Wahlergebnis ist ein starkes Signal der konservativen Kräfte innerhalb der Jungen Union. Haslinger ist sich sicher: „Wir müssen Politik für die Mehrheit der Bürger machen und uns nicht mit Gendermainstream oder Quoten beschäftigen. Ich habe keinerlei Verständnis, warum jetzt auch der Ministerpräsident und der Landesgruppenvorsitzende das Thema Quote in der Öffentlichkeit befürworten. Wir wollen den Menschen eine Antwort geben, wie konservative Werte und moderne Politik zusammenpassen und keine Schaufensterpolitik betreiben.“

Mehr anzeigen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Consent Management mit Real Cookie Banner