Home Allgemein FLORIAN HÖLZL IM LANDTAG ÜBER DIE SCHULTER GESCHAUT – Parlamentarische Herzkammer Bayerns...

FLORIAN HÖLZL IM LANDTAG ÜBER DIE SCHULTER GESCHAUT – Parlamentarische Herzkammer Bayerns hautnah erlebt

PRESSEMITTEILUNG:

Parlamentarische Herzkammer Bayerns hautnah erlebt

Florian Hölzl im Landtag über die Schultern geschaut

 

München/Landkreis – Siebzig Bürgerinnen und Bürger aus der Region Landshut konnte der Pfeffenhausener Landtagsabgeordnete Florian Hölzl (CSU) vergangenen Montag im Bayerischen Landtag begrüßen.

Im Plenarsaal des Landtages stellte der 32-jährige Hölzl den Ablauf einer typischen Arbeitswoche als Abgeordneter vor und gewährte tiefere Einblicke in seine Arbeit. „Sie befinden sich nun in der Herzkammer des Parlaments“, so Hölzl eingangs an die Gäste aus dem Landkreis gerichtet, die auf den Stühlen der 180 Abgeordneten, die der Bayerische Landtag zählt, Platz genommen hatten. Im Landtag gehört Hölzl den parlamentarischen Ausschüssen für Arbeit und Soziales, Jugend, Familie und Integration sowie für Fragen des öffentlichen Dienstes an. Hölzl berichtete anschließend zu aktuellen Themen in der Landespolitik. So werde der Freistaat mit dem Investitionsprogramm Bayern Digital II bis 2022 drei Milliarden Euro in die digitale Zukunft Bayerns investieren. Schwerpunkte seien dabei unter anderem schnelles Internet für jeden mit einer WLAN-Initiative, 5G-Initiative und Mobilfunkinitiative. Ebenso stehe die digitale Bildung an Schulen und in der Aus- und Weiterbildung auf der Agenda. Auch stärke der Freistaat mit dem Programm die IT-Sicherheit, beispielsweise durch verstärkte Bekämpfung von Internetkriminalität. Zukunftsinitiativen wie künstliche Intelligenz, Assistenzrobotik, vernetzte Mobilität und digitale Medizin werden mit dem Investitionsprogramm ebenso forciert.

Bei einem Rundgang durch das Maximilianeum, welches auch Sitz der von König Maximilian II. im Jahre 1852 gegründeten Stiftung Maximilianeum ist, erfuhren die Teilnehmer, dass der Grundstein für das Gebäude zwar schon im Jahr 1857 gelegt, der Bau jedoch erst siebzehn Jahre später fertiggestellt wurde. Seit dem Jahre 1949 ist das Maximilianeum nun Heimat des Bayerischen Landtages. Ein Videofilm über die Aufgaben des Parlaments und die Arbeit der verschiedenen Ausschüsse sowie ein Mittagessen in der Landtagsgaststätte rundeten den Besuch im Landtag ab.

Zum Abschluss ging es für die Gäste am Nachmittag weiter zum Münchner Flughafen, wo auch eine Fahrt über das Vorfeld auf dem Programm stand. Ebenso gewannen die Besucher Einblicke in den Frachtflughafen und die Wartungsbereiche der Maschinen.

 

BU Foto 1: Landtagsabgeordneter Florian Hölzl mit den Gästen aus der Region Landshut im Bayerischen Landtag

 

BU Foto 2: Die Besuchergruppe informierte sich am Flughafen München