Gesundheit & MedizinPolitikWirtschaft und Unternehmen

Corona-Schnellteststationen: Anmeldung ab Sonntag möglich

Tests ab Montag, 29. März an drei Standorten im Landkreis.

Ab Montag, 29. März 2021 werden an drei Standorten im Landkreis Landshut kostenlose Bürger-Schnelltests auf eine Infektion mit dem Corona-Virus angeboten. Der Landkreis hat den externen Dienstleister Ecolog Deutschland GmbH, mit Ihrer HealthCare Marke EcoCare, mit dieser Aufgabe beauftragt – der Aufbau der Stationen erfolgt am Wochenende, sodass ab Montag die ersten Schnelltests genommen werden können.

Die drei Teststationen sind auf den Landkreis verteilt, um den Bürgerinnen und Bürgern ein möglichst wohnortnahes Testangebot machen zu können. Die Stationen, die im kontaktarmen Drive In-Verfahren arbeiten werden, sind an folgenden Standorten angesiedelt:

  • Kasernengelände Rottenburg (Georg-Pöschl-Straße 16, 84056 Rottenburg)
  • Alte Ziegelei Altdorf (Rottenburger Straße, 84032 Altdorf)
  • Volksfestplatz Velden (Landshuter Str. 26, 84149 Velden)

Die Teststationen sind Montag bis Freitag von 10.00 Uhr bis 20.00 Uhr, am Wochenende und an Feiertagen von 10.00 bis 18.00 Uhr in Betrieb. Bis zu 4 000 Tests können pro Tag insgesamt durchgeführt werden.

Personen, die sich testen lassen wollen, können sich ab Sonntag, den 28.3., digital über die Webseite http://landkreis-landshut.ecocare.center registrieren oder laden sich kostenlos die EcoCare-App herunter. Dort können sie einen Termin buchen, eine Anmeldung ist aber auch direkt vor Ort möglich. Im Testzentrum weisen sie sich mit dem Registrierungs-QR-Code und einem Ausweisdokument aus, anschließend wird der Test durchgeführt. Sobald das Ergebnis vorliegt, werden die Testpersonen per E-Mail benachrichtigt. Das Testergebnis wird dann digital zur Verfügung gestellt und kann online, in einem persönlichen Bereich im EcoCare Portal oder in der EcoCare App eingesehen und heruntergeladen werden. Es können sich auch Personen, die sich nicht vorab registriert haben, testen lassen. Dazu steht ein entsprechender Anmeldebereich vor Ort zur Verfügung.

Sollte ein Schnelltest positiv ausfallen, muss dies durch einen PCR-Test, also ein Abstrich mit labordiagnostischer Auswertung, bestätigt werden. PCR-Tests sind vorläufig weiter nur an der Teststation am Landshuter Messegelände möglich. Der Bürger ist verpflichtet, sich bis zum Erhalt dieses Ergebnisses selbst zu isolieren.

Dr. Stephanie Goldhammer, Chief Medical Officer von EcoCare: „Wir freuen uns, mit unserer Test-Expertise nun auch im Landkreis Landshut verlässliche und kostenfreie Bürgertests zur Verfügung stellen zu können. Mit den Testzentren wollen wir einen Beitrag für die Sicherheit der Menschen in ihrem Alltag und eine wirkungsvolle Pandemie-Bekämpfung leisten. Wir appellieren an die Bürgerinnen und Bürger im Landkreis Landshut, diese kostenlose Testmöglichkeit regelmäßig zu nutzen. Sie leisten damit einen wichtigen Beitrag zur Pandemiebekämpfung und für die Sicherheit aller Menschen, mit denen sie zu tun haben.

Landrat Peter Dreier: „Die Bürgerinnen und Bürger sind in ihren sozialen Kontakten durch die Pandemie sehr unsicher und zurückhaltend geworden. Wir wollen mit dem diesen drei Testzentren in unserem Landkreis den Menschen in dieser schwierigen Zeit ein Stück Gewissheit und Sicherheit geben, in dem wir die kostenfreien Bürgertests wohnortnah und flächendeckend für jeden schnell und einfach verfügbar machen.“

Die Schnellteststationen sind nur eine Möglichkeit für den Bürger, sich einmal wöchentlich kostenlos selbst auf eine Infektion mit dem Corona-Virus testen zu lassen. Auch einige Apotheken bieten diesen Dienst an – eine Übersicht ist auf der Homepage des Bayerischen Gesundheitsministeriums zu finden: https://www.stmgp.bayern.de/coronavirus/bayerische-teststrategie/

Mehr anzeigen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Consent Management mit Real Cookie Banner