Home Allgemein BUCHER „GESCHICHTSBODEN“ ZIEHT NACH VATERSDORF — Leipfinger-Bader schafft neue Räume für Lokalmuseum...

BUCHER „GESCHICHTSBODEN“ ZIEHT NACH VATERSDORF — Leipfinger-Bader schafft neue Räume für Lokalmuseum von Heimatforscher Hans Schneider

Bucher Geschichtsboden zieht nach Vatersdorf

Leipfinger-Bader schafft neue Räume für Lokalmuseum von Heimatforscher Hans Schneider

Der Bucher Geschichtsboden zieht vom Rathausplatz in den Firmensitz der Leipfinger-Bader (LB) Ziegelwerke in Vatersdorf um. Das haben Hans Schneider, Heimatforscher und Betreiber des Geschichtsbodens, und LB-Chef Thomas Bader heute mitgeteilt. Das Unternehmen stellt dafür eine Fläche von fast 250 Quadratmetern im obersten Geschoss des Verwaltungsgebäudes für das Lokalmuseum zur Verfügung. Weiterhin kann Hans Schneider für seine Veranstaltungen die Seminarräumlichkeiten des traditionsreichen Ziegelunternehmens nutzen.

Die Dokumente zur Bucher Heimat- und Ortsgeschichte in Wort und Bild mit zahlreichen Ausstellungsstücken sind von großer historischer Bedeutung. 40 Jahre Arbeit stecken in der umfangreichen Sammlung vom Bucher Ehrenbürger Hans Schneider, der diese in mühevoller Kleinstarbeit in verschiedenen Archiven zusammengesucht und mit sehr viel Mühen und finanziellem Aufwand aufgebaut hat. Seit 1999 ist das Ergebnis seines nimmermüden Einsatzes im Bucher Geschichtsboden für die Bevölkerung einsehbar. Über 200 Geschichtsbodenabende, weit über 150 Vorträge, über 100 Besuchergruppen, fast 20 Ausstellungen und zahlreiche weitere Aktivitäten hat Schneider seitdem ehrenamtlich organisiert und veranstaltet.

Nach fast 20 Jahren ist für Schneider, seit 2008 Träger der Bürgermedaille und seit 2016 Ehrenbürger der Gemeinde Buch am Erlbach, und seinen Geschichtsboden nun Schluss an der alten Wirkungsstätte. „Notwendig wird der Umzug aufgrund der geplanten Baumaßnahmen der Gemeinde. Ich möchte hier niemandem im Wege stehen. Auf der Suche nach einer neuen Heimat kam mir die Idee, den Geschichtsboden in den Räumlichkeiten der Firma Leipfinger-Bader anzusiedeln, zumal die Geschichte der Familien Bader und die Geschichte der Gemeinde Buch am Erlbach sehr stark miteinander verflochten sind“, zeigte sich Hans Schneider zufrieden, dass die Unsicherheit über die Zukunft des Bucher Geschichtsbodens mit dem Umzug nach Vatersdorf nun ein Ende hat.

Egal ob die Kostenübernahme für einen Erweiterungsbau, die Herstellung eines Pumpbrunnes im Schulgarten oder der Bau des Schulgebäudes der Volksschule Buch durch Katharina Buchner (1903), die Stiftung der Glocke für St. Gregor in Vatersdorf (1947) durch Kastulus und Katharina Leipfinger, die Spende für die Renovierung der Hl. Peter und Paul sowie die Restaurierung fast aller Kunststücke in der Pfarrkirche St. Peter in Buch (1998) oder die Stiftung der Orgel für St. Gregor in Vatersdorf (2000) durch Kastulus und Wolfgang Bader – den Familien Bader lag und liegt das weltliche und kirchliche Wohl der Gemeinde Buch am Erlbach schon immer am Herzen. So war es für Thomas Bader, Inhaber der Leipfinger-Bader Ziegelwerke in der fünften Generation, eine Herzensangelegenheit, dem Wunsch von Hans Schneider zu entsprechen und ihn und seine Sammlung in Vatersdorf aufzunehmen.

„Wir freuen uns sehr, Hans Schneider und seiner bedeutenden Sammlung eine neue Heimat geben zu dürfen. Damit ist die Zukunft des Gedächtnisses der Gemeinde und das Lebenswerk von Hans Schneider langfristig gesichert“, sagte Bader. Aktuell wird das Firmengelände am Stammsitz sowie das Verwaltungsgebäude neu gestaltet. Dabei wird auch auf Barrierefreiheit ein besonderes Augenmerk gelegt. So ist auch der Geschichtsboden in Zukunft mit einem Aufzug zu erreichen. Außerdem investiert Leipfinger-Bader in die Gestaltung der Räumlichkeiten, damit Schneider seine Ausstellungsstücke und Vorträge professionell präsentieren kann.

Der Baubeginn ist bereits für kommendes Jahr geplant. Der neue Geschichtsboden soll dann schnellstmöglich seine Pforten in Vatersdorf öffnen. „Ich bin sehr froh, dass ich 20 Jahre Arbeit im Geschichtsboden nun in neuen Räumlichkeiten weiter fortführen kann“, sagte Schneider. „Ich freue mich schon auf die ersten Veranstaltungen im neuen Zuhause.“

Bildtext:

Der Bucher Geschichtsboden zieht vom Rathausplatz in den Firmensitz der Leipfinger-Bader (LB) Ziegelwerke in Vatersdorf um. Das teilten Hans Schneider (r.), Heimatforscher und Betreiber des Geschichtsbodens, und LB-Chef Thomas Bader (l.) mit. (Foto: Rene Spanier)