AllgemeinDaten & FaktenGesundheit & MedizinPolizeiinspektion LandshutPolizeiinspektion RottenburgPolizeiinspektion VilsbiburgPortraitSicherheitSozialesVerkehrWirtschaft und Unternehmen

Betrügerische Bettler festgenommen – Schwerverletzter nach Unfall auf Autobahnzubringer

Pressebericht der Polizeiinspektion Landshut, Dienstag, 23. März 2021

Stadtgebiet Landshut

1.    PKW durch Unbekannten verkratzt

LANDSHUT. Am Montag zwischen 07:45 Uhr und 15:00 Uhr wurde ein grauer Pkw BMW in der Marschallstraße von einem unbekannten Täter an der Fahrertüre vorsätzlich verkratzt. Der Sachschaden liegt im dreistelligen Eurobereich. Wer hat hier verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Hinweise bitte an die Polizei Landshut unter Tel. 0871/9252-0.

2.    Ein Schwerverletzter nach Unfall

LANDSHUT. Am Montag, gegen 11:25 Uhr, wollte ein 32-jähriger Fahrer mit seinem Pkw Opel Astra auf der Bundesstraße B 299 von der BAB-Abfahrt Landshut-Nord her kommend an der Kreuzung zur Abfahrt der Altdorfer Straße nach links abbiegen. Bei dem Abbiegevorgang übersah er offensichtlich einen entgegenkommenden Pkw Mercedes und es kam zum Zusammenstoß. Laut Aussagen unbeteiligter Zeugen zeigte die Ampelanlage Grünlicht. Der 57-jährige und die 54-jährige Insassen des Mercedes wurden leicht verletzt in ein Krankenhaus nach Dingolfing gebracht.  Der 32-jährige Opel-Fahrer kam schwer verletzt in ein Landshuter Krankenhaus. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Feuerwehr Landshut war vor Ort, um austretende Betriebsstoffe zu binden und bei der Unfallaufnahme zu unterstützen. Der Gesamtschaden an den Fahrzeugen liegt im fünfstelligen Eurobereich.

Polizeiinspektion Vilsbiburg, Pressebericht vom Dienstag, 23. März 2021

Betrügerische Bettler festgenommen

Vilsbiburg, LKRS. LANDSHUT. Bettelbetrüger auf frischer Tat ertappt.

Am Montag, den 22.03.2021, um 16.30 Uhr konnten zwei Brüder beim Bettelbetrug auf einem Verbrauchermarktparkplatz in der Frontenhausener Str. auf frischer Tat gestellt werden. Da es in den vergangen Tagen und Wochen verstärkt zu Bettelbetrügereien im Dienstbereich der Polizeiinspektion kam, fand am Tattag eine gezielte Kontrolle des Parkplatzes durch Zivilkräfte der Vilsbiburger Polizei statt. Um 16.30 Uhr konnte dann das Brüderpaar festgenommen werden. Der 21-Jährige sowie sein 19-jähriger Bruder hatten vorher versucht Spenden zu sammeln. Sie führten hierzu eine ausgedruckte Liste mit, die den Anschein erweckte, als würde für Taubstumme gesammelt. Dazu war unter anderem ein Rollstuhlsymbol sowie der Zusatz für Taubstumme sowie behinderte Menschen aufgedruckt. Ebenso das Zeichen einer real existierenden Hilfsorganisation. Zudem täuschten sie den Opfern gegenüber vor, selbst Taubstumm zu sein, um die Spendenbereitschaft zu erhöhen. Ein Geschädigter hatte hierbei bereits 10 Euro für den angeblichen „Guten Zweck“ gespendet. Da die Täter in Deutschland keinen festen Wohnsitz haben wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft eine Sicherheitsleistung einbehalten. Die Polizeiinspektion Vilsbiburg bittet darum, bei weiterem Auftreten von verdächtigen Spendensammlern unverzüglich die Polizei zu verständigen.

Kuh verletzt Landwirtin

BODENKIRCHEN, LKRS. LANDSHUT. 57-Jährige durch Kuh schwer verletzt.

Am Montag, den 22.03.2021, gegen 09.30 Uhr ereignete sich in Bodenkirchen ein schwerwiegender Unfall auf einem landwirtschaftlichen Anwesen. Die 57-jährige Landwirtin war gerade im Begriff eine Kuh im Stall an einer dafür angebrachten Vorrichtung anzuhängen. Dabei wurde sie jedoch von der Kuh gegen die dortigen Gitterstäbe gedrückt und eingequetscht.  Die Frau erlitt durch dadurch schwere Verletzungen im Brustkorb- und Gesichtsbereich und wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus verbracht.

Unfallflucht

VELDEN, LKRS. LANDSHUT. Unbekannter Fahrzeugführer beschädigt Blumentrog.

Zwischen Sonntag, den 21.03.2021, 18.00 Uhr und Montag, den 22.03.2021, 11.15 Uhr wurde am Marktplatz Höhe Hausnummer 35  ein Blumentrog durch einen bislang unbekannten Täter angefahren. Anschließend entfernte sich der unbekannte Täter von der Unfallörtlichkeit, ohne seinen Pflichten als Unfallbeteiligter nachzukommen.  Durch den Zusammenstoß kippte der betreffende Blumentrog um und wurde dabei beschädigt. Es entstand ein Sachschaden von 500 Euro. Sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang nimmt die Polizeiinspektion Vilsbiburg unter der Telefonnummer 08741/9627-0 entgegen.

Polizeiinspektion Rottenburg, 23.03.2021

Sachbeschädigung an der Kindertagesstätte

WEIHMICHL / LKR. LANDSHUT. Am vergangenen Wochenende wurde in der Zeit zwischen Freitag, dem 19.03.2021, und Montag, dem 22.03.2021, bei der Kindertagesstätte im Bräu-Taferl-Weg in Weihmichl ein Container beschädigt. Die Täter verschafften sich unberechtigt Zutritt zu dem Gelände, obwohl dieses mit einem Zaun eingegrenzt ist. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 1.000,- Euro. Die Polizei in Rottenburg a.d.L. bittet unter der Telefonnummer 08781/94140 um sachdienliche Hinweise.

Fahren ohne Fahrerlaubnis

ROTTENBURG A.D. LAABER / LKR. LANDSHUT. Am Montag, den 22.03.2021, wurde zur Mittagszeit ein 33-jähriger Mann aus Freising mit seinem Pkw zur allgemeinem Verkehrskontrolle angehalten. Bei der Kontrolle wurde festgestellt, dass der Mann nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und ein Strafverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis eingeleitet.

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort

OBERSÜßBACH / LKR. LANDSHUT. Am 22.03.2021, gegen 14.25  Uhr, kam ein bislang Unbekannter Fahrzeugführer auf der Niedersüßbacher Straße in Obersüßbach auf die Gegenfahrspur. Daraufhin wich er nach rechts aus und kam dort ins Bankett. Anschließend verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam links von der Fahrbahn ab. Der Unfallversucher konnte sich selbständig aus dem angrenzenden Feld befreien und verursachte einen Flurschaden. Ohne seinen Pflichten als Unfallverursacher nachzukommen, entfernte sich der Fahrzeugführer von der Unfallstelle. Sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang erbittet die Polizeiinspektion Rottenburg a.d.L. unter der Telefonnummer 08781/94140.

Diebstahlserie aus Garagen

ROTTENBURG A.D. LAABER / LKR. LANDSHUT. In der Nacht von Samstag, den 20.03.2021, auf Sonntag, den 21.03.2021, wurden aus mehreren Garagen an der alten Ziegelei in Rottenburg Gegenstände entwendet. Hauptsächlich handelt es sich bei dem Diebesgut um Werkzeug. Die genaue Schadenshöhe ist noch nicht bekannt. Wer sachdienliche Hinweise zum Tathergang machen kann, setzt sich bitte mit der Polizeiinspektion Rottenburg a.d. Laaber unter 08781/94140 in Verbindung.

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort

NEUFAHRN I. NB./ LKR. LANDSHUT. Am Montag, den 22.03.2021, gegen 17.30 Uhr, wurde in der Hauptstraße in Neufahr i. NB. ein grauer Pkw, Marke Mazda, von einem Lkw touchiert, welcher auf dem Seitenstreifen abgestellt war. Am Pkw entstand ein Sachschaden an der Fahrzeugfront in Höhe von ca. 1.000,- Euro. Hinweise zum Unfallhergang an die Polizeiinspektion Rottenburg a.d. Laaber.

Verkehrsunfall mit Personenschaden

ROTTENBURG A.D. / LKR. LANDSHUT. Am Dienstagmorgen, den 23.03.2021, gegen 04.20 Uhr, befuhr ein 39-jähriger Mann mit seinem Fahrzeug, Volkswagen, die Staatsstraße 2643 zwischen Pfeffenhausen und Rottenburg a.d. Laaber und kam nach bisherigem Erkenntnisstand alleinbeteiligt von der Fahrbahn ab. Mit dem Rettungshubschrauber musste der Mann schwerverletzt ins Krankenahus Regensburg eingeliefert werden. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde ein Gutachten des Pkws angeordnet um mögliche Hinweise zum Unfallhergang zu erhalten. Am Fahrzeug des  Verunfallten entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von ca. 5.000,- Euro.

 

Mehr anzeigen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Consent Management mit Real Cookie Banner