PortraitWirtschaft und Unternehmen

Bernhard Reger leitet seit Anfang Mai die Unternehmenskommuni- kation bei Leipfinger-Bader

Die Leipfinger-Bader Ziegelwerke mit Stammsitz in Vatersdorf (Buch am Erlbach, Landkreis Landshut) sind für ihre wegweisenden Innovationen in der Baustoffindustrie bekannt. Jetzt geht das stark expandierende Unternehmen, das vor einem Jahr den international agierenden Fassadenziegelhersteller Tonality in Weroth (Rheinland-Pfalz) übernommen hat, auch im Marketing neue Wege: Seit 1. Mai leitet der 46-jährige Bernhard Reger die Unternehmenskommunikation.

Der Taufkirchner (an der Vils) ist diplomierter Kommunikationswirt und hat sich bisher als Agenturinhaber einen Namen gemacht. Zusammen mit seinem Geschäftspartner hat Bernhard Reger mit „SYNEKTAR“ eine der 100 größten inhabergeführten Kommunikationsagenturen Deutschlands im B2B-Bereich gegründet, aufgebaut und jahrelang erfolgreich geleitet. Mit dem Wechsel zu Leipfinger-Bader schlüpft der 46-jährige jetzt als Marketingleiter selbst in die Rolle des Auftraggebers. Auf ihn warten spannende Aufgaben.

Führungsaufgabe bei einem innovativen Unternehmen

Leipfiner-Bader gehört zu einem der innovativsten Unternehmen in der Baustoffindustrie. Jüngst sorgte das familiengeführte Unternehmen mit seiner weltweit einzigartigen Ziegel-Recycling-Anlage für Aufsehen. Das aufbereitete Material findet unter anderem bei Dachbegrünungen Verwendung oder dient als Rohstoffersatz in der Ziegelherstellung. Seit Jahren schon produziert der Ziegelhersteller am Stammsitz in Vatersdorf zudem mit einem besonders energieeffizienten Tunnelofen. Mittlerweile entwickelt sich das Unternehmen mit eigener Forschungsabteilung weiter zu einem Systemanbieter für energieeffiziente Massivhäuser, die selbst höchste Anforderungen übertreffen.

„Ich möchte in Zukunft einfach näher dran sein“

Bernhard Reger zu seinem Rollentausch, den Wechsel in die Baubranche und seine neue Aufgabe: „Nach Jahren im Agenturgeschäft hat man zwar viel Erfahrung gesammelt, dennoch bleibt immer eine undefinierbare Distanz zu den Kunden. Distanz insofern, als man meistens nur mit der Marketingleitung zusammenarbeitet und selten mit den wirklichen Entscheidern, der sogenannten Chefetage. Ich möchte in Zukunft einfach näher dran sein – an der Unternehmensführung, an der Marke, am Unternehmen selbst. Flexibel und schnell agieren. Noch dazu ist die Baustoffindustrie ein spannender Bereich, in dem es in den nächsten Jahren viel Bewegung und Neuentwicklungen geben wird.“

„Wir freuen uns auf viele spannende Projekte“

Nah dran sein an der Chefetage wird Bernhard Reger bei seiner neuen Aufgabe bei dem familiengeführten Unternehmen Leipfinger-Bader auf jeden Fall. Zusammen mit Geschäftsführer Thomas Bader wird er künftig Kommunikationsziele definieren und umsetzen, um die stark expandierende Marke „Leipfinger-Bader“ und deren Werte zu transportieren und noch bekannter zu machen. Geschäftsführer Thomas Bader: „Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und viele spannende Projekte mit Bernhard Reger. Mit ihm haben wir einen erfahrenen Marketing- und Kommunikations-Experten an Bord. Jemand, der das Rüstzeug und die nötige Erfahrung mitbringt, um unser Unternehmen in den nächsten Jahren weiter voranzubringen. Für Leipfinger-Bader wird er in Zukunft sämtliche Kommunikationskanäle steuern.“

Mehr anzeigen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Consent Management mit Real Cookie Banner