Home Allgemein „WALD IM WANDEL- ANSPRÜCHE AN DEN WALD DER ZUKUNFT“ — Waldbegehung mit...

„WALD IM WANDEL- ANSPRÜCHE AN DEN WALD DER ZUKUNFT“ — Waldbegehung mit OB Putz und Landshuter Stadräten

„WALD IM WANDEL – ANSPRÜCHE AN DEN WALD DER ZUKUNFT“

Waldbegehung mit OB Putz und Landshuter Stadträten — Mit Bernhard Thalhammer von der Stiftungsverwaltung den stiftungseigenen Kumhauser Forst besichtigt

Am Fronleichnamstag trafen sich um 14 Uhr vor dem Rathaus OB Alexander Putz mit Stadträten aus den verschieden Fraktionen des Stadrates und Bedienstete der Stadtverwaltung gemeinsam mit einem Bus in den Kumhauser Forst zu fahren, um eine Waldbesichtgung durchzuführen.

Bernhard Thalhammer von der Stiftungsforstverwaltung führte in verschiedenen Etappen durch den stiftungseigenen Kumhauser Forst. Thema der Führung war, „der Wald im Wandel, Ansprüche an den Wald der Zukunft“.

Der Stadtrat hat mit Beschluss vom 31.01.1975 die Zustiftung des bisherigen stästischen Altersheims „Magdalenenheim“, ab dem 01.10.1975 zur Hl. Geist-Spital-Stiftung beschlossen. Die Zustiftung erfolgte, um die Zahl der Heimplätze der Stiftung, die auf Grund einer beabsichtigten Modernisierung des Hl. Geistspitals stark reduziert werden mussten, wieder aufzustocken.

Die Stiftung ist seit jeher mit dem Wald verbunden. Frühe Urkunden Urbarbücher lassen uns wissen, dass bereits Anfang des 13. Jahrhunderts, dem Hl. Geistspital sogenannte „Hayhölzer“ zur Verfügung standen. Die ersten Urkunden über Zustiftungen stammen aus dem 14. Jahrhundert.

Zum Abschluss der Führung gab`s im Pflanzgarten für die Waldwanderer eine kleine Brotzeit mit Radi und Wildbratwürstel, bevor man sich wieder auf den Weg nach Hause machte.

 

Ausführlicher Bericht über die Waldwanderung folgt!

 

h.j.lodermeier